Drucken

Die lange geplante Fischtreppe im Rannabach ist im Frühjahr 2020 in Betrieb gegangen. Neben der Fischtreppe wurde auch eine Rutsche zur Erhöhung der Restwassermenge verbaut. Die Hoffnung ist, dass die Nasen jetzt nicht mehr nur bis zum Auslauf des Kraftwerks, sondern in unseren Abschnitt des Rannabachs bis zur Staumauer hochsteigen. Momentan stehen sie aber weiter unten. Es scheint noch zu dauern, bis diese Möglichkeit angenommen wird.